Umgang mit Geld

 

"Wenn du den Wert des Geldes kennenlernen willst, versuche, dir welches zu leihen."

(Benjamin Franklin)

 

 

Sparen bedeutet:

Geld nicht jetzt ausgeben, sondern für einen späteren Zweck aufheben. Sparen bedeutet auch warten können und nicht gleich alles haben wollen...

 

 

Wie kam das Geld in die Welt?

Die interessante Frage, wie Geld in die Welt kam, beschäftigt die Wirtschaftswissenschaft schon seit langem. Wer wann wo und warum Geld erfunden hat, ist bis heute gar nicht so einfach zu beantworten. Und nicht auf alle diese Fragen hat die Wissenschaft bis heute auch wirklich beweisbare Antworten gefunden. Eine oft zu findende Definition, was Geld eigentlich ist, lautet wie folgt: Geld ist Tausch- und Wertaufbewahrungsmittel, sowie Wertmassstab.

 

Was die Unterrichtsmaterialien behandeln:

Lernziele Mittelstufe (Auswahl)

  • Die SuS können einen Wunsch äussern und die Kosten dazu zusammentragen.
  • Die SuS lernen, dass nach einem Kauf weitere (Unterhalts)kosten anfallen können.
  • Die SuS erhalten einen kleinen Einblick in die Geschichte des Geldes. Sie lernen, dass Geld eine sehr gängige Möglichkeit ist, einen Handel zu tätigen, es aber noch viele andere Möglichkeiten gibt und gab.·
  • Die SuS wissen, dass nicht alle gleich viel Geld verdienen oder Taschengeld erhalten und können mit einem Budgetplaner ihr Taschengeld sinnvoll verwalten.

 

Lernziele Sek l (Auswahl)

  • Die SuS erhalten einen rudimentären Einblick in die Maslowsche Bedürfnispyramide.
  • Die SuS können einschätzen, wann Geld vermeintlich glücklich macht. Sie reflektieren, welche Bedeutung Geld für das eigene Glück hat.
  • Die SuS können Vor- und Nachteile von Jugendsparkonten aufzählen.
  • Die SuS kennen Ursachen, welche zu Schulden führen (können).

 


Dies ist eine Website von: Website de:

In Zusammenarbeit mit:
En collaboration avec:

Valiant Bank AG

Bundesplatz 4

Postfach

CH-3001 Bern

Tel. +41 (0)31 320 91 11

www.valiant.ch

info@valiant.ch

www.facebook.com

twitter.com/ValiantBank

www.youtube.com